Die Webseite thleh.de benutzt Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Sitzung Stadtbezirksbeirat Dresden Plauen im Juli 2020

12. Sitzung des Stadtbezirksbeirates Dresden Plauen im Juli 2020

Datum: 07.07.2020 17:30
Ort: Stadtbezirksamt Cotta, Lübecker Straße 121, 01157 Dresden

Am 7. Juli 2020 fand die nunmehr 12. Sitzung des Stadtbezirksbeirates Dresden Plauen statt. Dieses Mal fand sich das Gremium im Bezirksamt Cotta ein. Der Sitzungssaal ist größer als jener in Plauen, wodurch es möglich ist, die Abstandsregeln einzuhalten.

Der erste Tagesordnungspunkt beschäftigt sich mit dem Bibliotheksentwicklungsplan 2020 - 2025 - V0248/20. Herr Prof. Flemming stellte den Plan sehr ausführlich vor und ging dabei auf die Besonderheiten der beiden Stadtteilbibliotheken Plauen und Südvorstadt ein. In den kommenden Jahren soll bewusst ein Schwerpunkt auf die dezentralen Stadtteilbibliotheken gelegt werden. Dabei sollen die Bibliotheken nicht nur als Ausleihstation gelten, sondern Räume der Begegnung und des Lernens bilden. Die frühkindliche Einbindung und Heranführung an Bücher stehen genauso im Vordergrund wie der Ausbau des digitalen Angebotes. Die Bibliothek in der Südvorstadt, das Pilotprojekt Bibo 7/10, soll weiterhin Unterstützung erfahren. Zudem ist geplant, weitere Bibliotheksstandorte auf dieses Modell umzustellen. Die beiden Bibliotheken im Stadtteil verzeichnen sehr hohe Entleihzahlen von 100.000 bzw. 150.000 Werke pro Jahr. Zudem konnten ca. 250 Veranstaltungen je Standort durchgeführt werden. Der Stadtbezirksbeirat stimmt dem Bibliotheksentwicklungsplan mit 13 Ja und 3 Enthaltungen mit großer Mehrheit zu und fordert darüberhinausgehend, dass die Bibliothek in Plauen in den kommenden 5 Jahren ebenfalls auf das Modell 7/10 umgestellt wird. Die technischen Voraussetzungen sind größtenteils bereits jetzt gegeben.

Im weiteren Verlauf der Sitzung beschäftigt sich der Stadtbezirksbeirat mit einer Vielzahl von Förderanträgen. Im ersten Antrag ging es um die Unterstützung der Stadtteilbibliothek Plauen und Südvorstadt V-Pl00018/20. Die Bibliothek soll mit technischem Equipment unterstützt werden. Zudem soll es mit den finanziellen Zuwendungen möglich sein, das Veranstaltungsprogramm fortzuführen zu können und die Auswahl an Medien sukzessive zu erweitern. Aufgrund der Haushaltssperre ist es im Moment nicht möglich, das Konzept 7/20 am Standort Südvorstadt dieses Jahr fortzuführen. Der Stadtbezirksbeirat stellt die dafür notwendigen Mittel in Höhe von 15.500 Euro zur Verfügung. Insgesamt fördert der Stadtbezirksbeirat beide Einrichtungen, die über Jahre gute Arbeit leisten und zu anerkannten Einrichtungen im Stadtbezirk zählen, mit insgesamt 38.300 Euro. Der Antrag wurde einstimmig mit 16 Ja-Stimmen angenommen.

Gefördert werden soll weiterhin ein Projekt der Kulturkulisse im Beethoven-Jahr 2020 - "Meine unsterbliche Geliebte" durch den Verein "KulturKulisse" - V-Pl00012/20 mit 500 Euro. Nach einer kurzen Vorstellung des Projektes wurde dem Förderantrag einstimmig stattgegeben.

Die Teichsanierung Hoher Stein - V-Pl00013/20 war im letzten Jahr auch schon ein Thema im Stadtbezirksbeirat. Nach ersten Ausbesserungsversuchen soll nun der beschädigte Untergrund, der zum Auslaufen des Teiches führt, komplett erneuert werden. Dafür werden Kosten in Höhe von 15.000 Euro beantragt. Diesem Vorhaben stimmte der Stadtbezirksbeirat einstimmig zu.

Ebenfalls bereits in früheren Sitzungen diskutiert, ist der Südpark mit der Planung eines Waldspielplatz V-Pl00014/20. Die Planungskosten für den Waldspielplatz sollen vom Stadtbezirksbeirat in Höhe von 34.000 Euro übernommen werden. Diese Vorlage wurde einstimmig beschlossen.

Die nächste Vorlage befasste sich mit der Fledermausgerechten Stabilisierung eines ehemaligen Bahnwärterhäuschens im Plauenschen Grund durch Naturbewahrung Dresden e.V. - V-Pl00015/20. Dieser Punkt wurde sehr kontrovers diskutiert. Im Grund ging es hier darum, ein Objekt im Plauenschen Grund unterhalb der Autobahnbrücke mit einem neuen Dach auszustatten - die Aufwände sollen durch den Stadtbezirksbeirat übernommen werden. Ich sehe das Vorhaben, dessen Objekt sich auf privatem Besitz befindet, als kritisch an und konnte dafür keine Zustimmung erteilen. Zudem ist im Moment unklar, ob das Objekt nach seiner Sicherung für die Öffentlichkeit erlebbar sein wird. Insgesamt wurde die Vorlage mit einer Gesamtsumme von 18.000 Euro bei 12 Ja und 5 Enthaltungen zugestimmt.

Der letzte Förderantrag an diesem Abend befasst sich mit der Erweiterung der Toilettenablage und Malerarbeiten für Tanzsaal durch Tikwa Tanz Pantomime Dresden e.V. - V-Pl00016/20. Einleitend wurde dem Stadtbezirksbeirat ein Video gezeigt, in dem sich der Verein kurz vorstellt. Anschließend wurde das Vorhaben kurz erläutert. Nach anschließender Diskussion wurde das Vorhaben mit 17 Ja Stimmen einstimmig gewährt. Der Stadtbezirksbeirat übernimmt die Fördersumme in Höhe von 5.540 Euro.

Im Rahmen der 12. Sitzung wurden zudem unter den Vorlagen 

Besetzung der Schiedsstelle Plauen mit einer Friedensrichterin/ einem Friedensrichter für die Amtszeit 2021 - 2026 - V-Pl00021/20

Besetzung der Schiedsstelle Plauen-West mit einer Protokollführerin/einem Protokollführer für die Amtszeit 2021-2026 - V-Pl00022/20

2 Friedensrichter und eine Protokollführerin in geheimer Wahl bestimmt. Herr Andreas Matthias für Plauen-Ost und Frau Eva Just für Plauen-West erhielten die meisten Stimmen für Ihre Bewerbung als Friedensrichter. Als neue und auch alte Protokollführerin in Plauen West wurde Frau Mario Menzel gewählt.

Damit war die 12. Sitzung nach ca. 4 Stunden Sitzungszeit geschlossen. Eine Übersicht über die geförderten Maßnahmen finden Sie auf der Seite zum Budget Stadtbezirksbeirat Dresden Plauen 2020.

 

 Mitglied seit 2005


Engagiert im Dresdner Süden


Folgen Sie mir auf Facebook