Die Webseite thleh.de benutzt Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Laufen

  • Es ist der erste große Lauf jedes Jahr. Dieses mal war die Trainingszeit aufgrund des langen Winters und der teilweise frostigen Temperaturen besonders kurz.

    Aber es half alles nichts, um 11 Uhr fiel am vergangenen Sonntag der Startschuss über die neu gestaltete 10km Strecke. Wie ich finde eine durchaus gelungene Streckenführung. Vor allem, wenn man den Anstieg an der Synagoge nur 2mal bewältigen muss. Alles in Allem bin ich mit meiner Zielzeit von 51:08 Minuten netto ganz zufrieden.

  • Bei idealem Laufwetter startet am letzten Sonntag der 24. Citylauf. Mit neuem Teilnehmerrekord ging es auf eine, im Vergleich zum Vorjahr, leicht modifizierte Strecke. 

    Vorab war klar: Wenig Training kann nicht zu einer neuen Bestzeit führen. Aber mit knapp 55 Minuten war die Zeit noch im Rahmen. Vielleicht schaffe ich es nächstes Jahr endlich die 50 Minuten Schallmauer zu knacken.

  • Bei 8 Grad startet am 20.03.2016 der 26. Citylauf. Mit neuem Teilnehmerrekord und reichlich Prominenz ging es pünktlich um 11 Uhr auf die 2 Runden umfassende 10km-Strecke.

    Mit diesem Lauf starte ich traditionell in die Laufsaison. Der Trainingszustand ist nach den Wintermonaten nicht berauschend, aber bei einer Zielzeit von 55:11 Minuten sind noch Steigerungen für die weiteren Läufe des Jahres 2016 möglich.

  • Das letzte große Laufevent des Jahres 2013 fand am vergangenen Wochenende statt. Bei perfektem Laufwetter machten sich über 9.000 Läufer pünktlich um 10:00 Uhr an den Start und sorgten damit für einen neuen Teilnehmerrekord. Neben den klassischen Strecken über 10, 21 und 42 km fand erstmalig ein Lauf über 4.2 km statt. 

  • Leider konnte ich bis jetzt nicht so trainieren wie ich es mir Anfang des Jahres vorgestellt hatte. Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen, anstelle der gewohnten Halbmarathonstrecke dieses Jahr die 10 km in Angriff zu nehmen. Einmal mehr mit dem Ziel, endlich die magischen 50 Minuten zu unterbieten. Und einmal mehr wurde ich enttäuscht, dass es nicht ganz geklappt hat. 

    Dennoch ist der OEM ein fester Bestandteil in meinem Laufkalender. Die Strecke, die Atmosphäre und die Stimmung im Zielbereich wie auch an der Strecke sind einmalig. 

  • AM 14.06.2015 war es mal wieder so weit. Bei extrem heißen Temperaturen stand der Start bei SportScheck Stadtlauf Dresden auf dem Programm. 

 Mitglied seit 2005


Engagiert im Dresdner Süden


Folgen Sie mir auf Facebook